St. Xystus aktuell
 

  lesen Sie heute:

  • Kaplan Phillipp Janek neu im SSB
  • Kpl. Christian Montag verabschiedet sich
  • Abonnement des Wochenzettels
  • Helfer für junge Flüchtlinge
  • Pfr. Franz Guth verstorben
  • Willkommen für Pater Pradeep Tirkey
Links:
Diese Woche in St. Xystus:

Gottesdienstordnung 
bis 22. Okt.. 2017

Ministrantenplan
 
Ministrantenaktionen

Lektorendienst
(bis 04. Nov. 2017)

Probenplan Kirchenchor

Familien-Gottesdienst

Gottesdienste in St. Heinrich

allg. Gottesdienstzeiten

Kirchenmusik in St. Xystus

Wochenzettel bestellen
____________________

aktualisiert am  12.10.2017

Kaplan Philipp Janek 
stellt sich vor

„Wacht und betet“

Liebe Gemeindemitglieder im Seelsorgebereich Erlangen West,

nach meiner Priesterweihe am 24. Juni dieses Jahres, darf ich nun meine erste Kaplanstelle bei Ihnen in Erlangen antreten. Damit sie alle wissen, wer da auf sie zukommt, möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin im für die deutsche Geschichte wichtigen Jahr 1989 in Wittichenau, einer kleinen Stadt in der Oberlausitz, geboren worden. Nach meinem Abitur habe ich in Vorbereitung auf das Studium das sogenannte Propädeutikum in Bamberg absolviert. Dort bin ich das erste Mal mit dem Frankenland in Kontakt gekommen und aus dieser Zeit gibt es viele Freundschaften und Verbindungen.
Im Anschluss an mein Studium in Erfurt in den Jahren 2009 bis 2014 habe ich die letzten drei Jahre in Bamberg mein Praktikumsjahr und den Pastoralkurs absolviert. Es war eine sehr bereichernde und schöne Zeit, in der ich viele Erfahrungen im Gärtnerviertel Bambergs machen konnte.
Jetzt hoffe ich sehr, dass ich diese positiven Erlebnisse in der kommenden Zeit mit und bei Ihnen im Gemeindeleben einsetzen kann. Andererseits bin ich bereits sehr gespannt, wie sie hier vor Ort als Christen leben, welche Erfahrungen sie machen und welche Herausforderungen angegangen werden müssen.

Ich bin mir sicher: Es wird eine interessante Zeit, denn das gesellschaftliche Leben um uns herum ändert sich ständig.

Ich habe mir den Primizspruch „Wacht und betet“ ausgewählt. Es sind zwei Tätigkeiten, die aufeinander bezogen sind und viel miteinander zu tun haben. Wachsamkeit braucht hohe Aufmerksamkeit. Wer wachsam ist, kann nicht schläfrig und unbeteiligt einfach alles um sich herum geschehen lassen. Es geht darum, die ganze Welt um mich herum mit den Freuden und Hoffnungen, aber auch den Nöten und Leiden wahrzunehmen. In der Beziehung zu Christus, im Gebet, kann ich dann meinen Auftrag, mein Leben vor Gott, gestalten. Wie wir als Christen in genau dieser Zeit leben, das ist die entscheidende Frage.
Darauf freue ich mich, dass wir miteinander dem nachgehen – hoffentlich wachend und betend.

Ihr Philipp Janek
Abschied ruft

Kaplan Christian Montag
verabschiedet sich

Lesen Sie seine Abschiedsworte

 => HIER
Liebe Abonnenten unseres Wochenzettels "Das Leben"!
Durch eine Fehlbedienung unseres Rechners sind uns eine Menge e-mail-Adressen unserer Abonnenten verloren gegangen (zerstört, nicht entwendet!). Wir bitten Sie deshalb herzlich, uns Ihre e-mail-Adresse neu zu senden, wenn Sie den Wochenzettel nicht mehr bekommen und schon vermissen. (an  baer.family@gmx.de)
Besten Dank und herzliche Grüße      
                                Ihre Webmaster von St. Xystus
 

Helfer für junge Flüchtlinge gesucht

In unserem Seelsorgebereich Erlangen-West gibt es seit einiger Zeit drei Gemeinschaftsunterkünfte (GU) für Flüchtlinge. Allen Bewohnern werden Hilfen verschiedener Art von AWO-Asylberatern und den Helferkreisen des Vereins EFiE (Ehrenamtliche Flüchtlingsinitiative in Erlangen e. V.) vermittelt. Jetzt wurde von der Stadt Erlangen eine weitere GU in der Frauenauracher Straße eröffnet. Für die fünfzig jungen Männer werden nun Menschen gesucht, die sie in einem Helferkreis unterstützen. Es gibt viele Möglichkeiten der Mitarbeit: Ämtergänge, Begleitung zu Arztbesuchen, Kontakt bei Tee oder Kaffee, Vermittlung von Freizeitaktionen (z.B. Fußball), Deutsch üben,…
Besonders über männliche Helfer (Rentner,… Studenten,…) würden wir uns sehr freuen.
Wer hierbei mithelfen möchte, kann sich im Pfarrbüro St. Xystus (Tel. 990310) bei Christine Held-Winkelmann melden.
                                                             Erlangen, 16.10.2016
Liebe Gemeinde, 
Pfr. Franz Guth

am heutigen Sonntag ist unser ehemaliger Pfarrer Franz Guth im Alter von 80 Jahren heimgegangen zum Herrn. Nach einer Operation verschied er friedlich im  Krankenhaus. Pfarrer Guth war in den Jahren 1990   bis 2004 Pfarrer unserer Pfarrei St. Xystus und seit 1998 gleichzeitig auch Pfarrer der zur Pfarrei erhobenen Filialgemeinde zu den Hl.  Aposteln. 

Am 21.06.1936 wurde Franz Guth in Bamberg geboren. Nach Abitur und Priesterseminar wurde er am 10. März 1963 im Bamberger Dom zum Priester geweiht. Es folgte für ihn die Kaplanszeit in Königsfeld und Theisenort.
Ab 1. September 1967 wurde Franz Guth zum Kooperator in Hannberg. Er übernahm die Kuratie zu Unserer Lieben Frau in Erl-Dechsendorf und wurde am 1. August 1973 zu deren ersten Pfarrer ernannt.
Am 1. April 1990 übernahm Pfr. Guth die Pfarrei St. Xystus, Erl-Büchenbach mit den Filialen St. Albertus Magnus, Frauenaurach und Zu den Heiligen Aposteln, Büchenbach-Nord. In Personalunion wurde er 1998 auch der erste Pfarrer der Apostelpfarrei. 
Seit September 2004 war Pfr. Franz Guth im Ruhestand. Er wohnte und wirkte zuletzt im St-Franziskus-Heim der Caritas in Bubenreuth.

Im März 2013 feierte Pfarrer Guth sein 50-jähriges Priesterjubiläum und heuer im Sommer seinen 80. Geburtstag.

+++ Bitte gedenken Sie seiner im Gebet.

Liebe Gemeindemitglieder,P. Pradeep Tirkey
Ich bin Pater Pradeep Tirkey, Missionar des heiligen Franz von Sales aus der Provinz Nagpur in Indien.
Am 7. Februar 1979 bin ich in Odisha geboren und aufgewachsen. Zu meiner Familie gehören meine Mutter und zwei Brüder. Mein Vater ist bereits verstorben. Ich bin der Jüngste in der Familie.
Im Jahre 1995 bin ich in das Ausbildungshaus MSFS (Missionare des Heiligen Franz von Sales) in Odisha, Indien eingetreten.
Von 1999 bis 2000 bin ich im Noviziat in Varanasi, Indien, gewesen. Ich studierte von 2000 bis 2003 Philosophie im Seminar St. Charles in Nagpur. Ich habe ein Jahr Praktikums-Erfahrung im Priesterseminar gemacht. Ich studierte von 2003 bis 2007 Theologie in Bangalore. Im Jahr 2007 bin ich in Bangalore zum Diakon geweiht. Am 6. Januar 2008 bin ich in der katholischen Kirche Amlikhaman zum Priester geweiht. Ich gehöre zur Diözese Sambalpur. Ich arbeitete acht Jahren lang in der Provinz Nagpur in Schulen und verschiedenen Gemeindemissionen.
Sadri ist meine Muttersprache. Außerdem spreche ich auch Odia, Hindi, Englisch und ein bisschen Deutsch. Ich habe in Trivandrum, Kerala, Deutsch gelernt.
Ich spiele gern Fußball und Basketball in meiner Freizeit.

Auf unsere gemeinsame Zeit freut sich
Ihr
Pater Pradeep

=>Anfang

>Anfang

 

  =>Anfang

 =>Anfang

=>Anfang



Kirchenchor St. Xystus
Nimmt gern neue Sängerinnen & Sänger auf.
Proben jeweils am Mittwoch um 20 Uhr

im GZ St. Xystus, Kolpingweg 16                           =>Anfang
 
Der Frauenbund Erl.-Büchenbach ist mit einem eigenen Internet-Auftritt im Netz präsent:

www.frauenbund-buechenbach.de         =>Anfang
Dienstags-Café  St. Xystus

-   jeden Dienstag um 14:00 Uhr im Gemeindezentrum St. Xystus 
-   jedes Dienstags-Café-Treffen steht unter einem Thema 
    (veröffentlicht: im jeweils aktuellen  Pfarrbrief oder
                             hier auf der Homepage unter "Termine")

-  danach reichlich Zeit für Unterhaltung und gemeinsame Spiele 
    bei Kaffee, Kuchen und Getränken
-   3,- Euro Unkostenbeitrag  werden erhoben
-   mitunter kleine Ausflüge, Besichtigungen und Halbtagesfahrten.
-   lesen Sie unser 
=>  Programm
Wir freuen uns, wenn wir Sie bald begrüßen dürfen.  Herzliche Einladung !

    Neue Öffnungszeiten der Pfarrbücherei 


    im Jugendheim St. Xystus, Kolpingweg 16

    Di:   8.30 –  9.30 Uhr 
    Mi: 17.00 – 19.00 Uhr, 
    So: 10.30 – 12.30 Uhr

  =>Anfang

Besuchen Sie den  Eine-Welt-Laden  im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirche. Hier bekommen Sie Waren zu fairen Preisen. Fair für den Produzenten und fair für Sie.

Öffnungszeiten:     dienstags:      14:30 - 17:00
                            freitags:          9:00 - 11:30
                           sonntags:       nach den Gottesdiensten =>Anfang

Auf Anregung einiger Gemeindemitglieder bieten wir einen "Newsletter" an:
Sie senden eine mail mit der Bitte, in unseren "Verteiler" aufgenommen zu werden an: 
baer.family@gmx.de
Nach einer "Testmail" erhalten Sie regelmäßig die "word"-Datei  des  "wochenzettels" von St. Xystus mit der Gottesdienstordnung und den Veranstaltungshinweisen (erscheint meist in zweiwöchigem Abstand)
Bei der gleichen Adresse können Sie ihn auch wieder abbestellen.